Die Badesaison wird eröffnet

wpid-20150510_124909.jpg

Zwar ist es noch ein bisschen zu früh für unseren Badesee, doch langsam aber sicher wird es immer wärmer. Für mich ist das Grund genug Ausschau nach neuer Bademode zu halten, denn im letzten Sommer war ich schwanger und hatte mir dafür zwei schicke Umstands-Tankinis gekauft. Letzte Woche war ich dann zum ersten Mal nach der Geburt mit meinen beiden großen Kindern wieder im Schwimmbad. Natürlich habe ich zuerst meine Umstandsbademode anprobiert, denn ein bisschen Babyspeck ist immer noch da. Mein Bauch vom letzten Jahr hat allerdings schöne Rundungen in den Tankinis hinterlassen und weil ich dieses Jahr nicht wieder für schwanger durchgehen wollte, habe ich meinen Bademodenfundus weiter durchstöbert.

Die Auswahl war ernüchternd

Ein einziger Badeanzug hat noch gepasst und leider sieht der wenig sexy aus. Immerhin drückt er den Bauchspeck ein bisschen platt, aber das war es dann auch. An meine Bikinis traue ich mich ehrlich gesagt noch nicht ran, denn im Moment habe ich noch einen speckigen Bauch und nicht genügend Mut diesen in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Also bin ich wie schon gesagt mit meinem alten Badeanzug ins Schwimmbad gegangen und am gleichen Abend habe ich dann noch im Internet nach neuer Bademode gesucht. Ich habe mich dann bei dem Online-Modehaus Witt Weiden für einen süßen Tankini entschieden. Er ist dunkelblau mit weißen Punkten und kaschiert schön meine Prolbemzone Bauch und die Brüste werden dank eines leichten Push-Up-Effekts auch ins richtige Licht gerückt.

Jetzt darf der Sommer kommen

Ein Tankini ist zwar für den Anfang gut, reicht aber für einen ganzen Sommer nicht aus. Erfahrungsgemäß braucht Frau immer zwei bis drei verschiedene Bademoden im Sommer. Da ich fest vorhabe noch die letzten drei hartnäckigen Kilos in den nächsten Wochen zu verlieren, warte ich mit dem weiteren Badeshopping noch bis zur Hochsaison. Im Internet bekommt man dann immer noch schöne Bikinis oder Tankinis und oftmals sind die im Juli auch schon wieder reduziert.  Bis zu unserem Sommerurlaub im August, bin ich dann auf jeden Fall gut ausgestattet mit Bademoden – egal ob mit oder ohne überflüssigen Kilos!

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close