Die neuesten Trends aus der Schönheitsindustrie

Dr. Juan Maria Garcia

 – das lässt man 2014 machen

Auch die Schönheitsindustrie ist Trends unterworfen. So erfreuen sich neben dem traditionell wichtigsten Objekt der Schönheitschirurgie – der weiblichen Brust – aktuell besonders chirurgische Eingriffe zu Bauchstraffung sowie zur Korrektur von Augenbrauen großer Beliebtheit. Oftmals werden dabei spezielle Schönheitsideale verfolgt.

1. Brust-OPs: lieber straff als groß

Während in früheren Jahren vor allem der Trend zu Brustvergrößerungen ging, gilt heute ein Ideal natürlich anmutender Brüste. Deshalb sind Schönheitschirurgen zunehmend damit beschäftigt, die bestehende Oberweite in eine straffe Form zu bringen, statt sie unnatürlich zu vergrößern. Wie das funktioniert: „Stark vereinfacht, ist die Bruststraffung technisch gesehen ein ‚Abnäher': Der Hautmantel ist zu groß und gibt der Brust keinen Halt und keine Form mehr. Also wird dieser Hautmantel neu definiert und die Brust mit dem Brustwarzenhof, der meinst auch in seinem Umfang verkleinert wird, vollständig angehoben“, erklärt Dr. Garcia, Plastischer Chirurg und Experte für Bruststraffungen aus München, diesen Eingriff. Viele Frauen lassen eine solche Bruststraffung zum Beispiel nach einer Schwangerschaft oder nach einer starken Gewichtsabnahme durchführen, um zur alten Silhouette zurück zu gelangen

2. Bauchstraffung: hartnäckige Polster besiegen

Im Zusammenhang mit dem Trend zu Fitness und gesunder Ernährung ist auch in der Schönheitschirurgie ein Trend in den Mittelpunkt gerückt. Denn schnelle radikal Diäten, um zunächst das Idealgewicht zu erreichen, gehen häufig auch mit unschönen Hautlappen und schlaffen Gewebepartien einher. Diese lassen sich auch mit den größten Bemühungen im Fitnessstudio nicht beseitigen und das Selbstbewusstsein der Betroffenen leidet zunehmend unter dem Makel. Hier ist häufig nur noch eine Bauchstraffung beim Chirurgen als Lösung möglich, um den Bauch wieder in Form zu bringen.

3. Augenbrauen-OP für die besondere Ausstrahlung

Durch die Vorbildwirkung von Stars in den Medien erfreut sich derzeit eine spezielle Form der Augenbrauen-OP großer Beliebtheit: Weil das aktuelle Schönheitsideal eine auffällige, buschige Augenbrauenform vorzieht, wenden sich vor allem Frauen immer häufiger an Plastische Chirurgen, um sich Kopfhaare samt Wurzeln entnehmen und zum Auffüllen in die Augenbrauen implantieren zu lassen. Innerhalb von rund drei Monaten wachsen die implantierten Haare dort an und verdichten die Brauen auf die gewünschte natürliche Weise – müssen allerdings dann und wann zurückgeschnitten werden, da das neue Haar genau wie auf dem Kopf einfach immer weiter wächst.

4. Intim-OPs für das Selbstbewusstsein

Einem bereits länger anhaltenden Trend ist auch die zunehmende Nachfrage nach Schönheits-OPs im Intimbereich zuzuschreiben. Denn durch die Verbreitung von Intimrasuren empfinden viele Frauen ihre Schamlippen als zu groß – und lassen sie immer öfter vom Chirurg verkleinern. Bei Operationen dieser Art ist ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Patientin und Arzt natürlich besonders wichtig. 

Große und kleine Probleme mit dem eigenen Äußeren lassen sich mit Hilfe der Schönheitschirurgie heute oft gut in den Griff bekommen. Besonders beliebt sind aktuell Brust- und Bauchstraffungen, das chirurgische Auffüllen der Augenbrauen durch eigenes Kopfhaar sowie Intim-OPs. Bei der Auswahl des Arztes sollte neben den Referenzen und Erfahrungswerten des Chirurgen vor allem die Chemie mit der Patientin stimmen.

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close