Erdbeer-Wickeltorte

Erdbeer Wickeltorte

Für den Mürbteig:

  • 75g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Öl
  • 150g Mehl
  • 1 EL Wasser
 
Für den Bisquitboden: siehe Rezept hier klick
 
 

Außerdem:

  • rote Marmelade
  • 300g Erdbeeren TK (schmeckt auch mit anderen Beeren)
 Für die Füllung:
  • 250g Quark (20%)
  • 250g Mascarpone
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 375ml Sahne

 Für die Creme:

  • 125 passierter Beerensaft (kommt von den Beeren)
  • 4 Blatt Gelatine
  • 150g Joghurt (Natur oder Frucht)
  • 300ml Sahne
 Deko: Je nach Wunsch: Sahne, Erdbeeren, Schokoaufleger, Raffaello, Giotto…..

 

Zubereitung: 

1.Den Mürbteig herstellen: Die Butter mit Salz, Zucker und Öl schaumig rühren, das Mehl unterrühren, sodass eine etwas bröselige Masse entsteht. Das Wasser zugeben und den Teig mit den Händen verkneten. Entweder rund auf 24 cm Durchmesser ausrollen und in eine gefettete Form legen oder einen Tortenrand auf 24 cm stellen und dort den Boden reindrücken. Den Boden ca. eine halbe Stunde kalt stellen.

2.In der Zwischenzeit den Bisquitboden herstellen aber VORICHT!!!! nicht rund sondern auf einem Blech backen. Dafür auf das Blech ein Backpapier legen und darauf den Teig geben und bei 180°C ca. 15-20 Minuten backen. macht einfach die Stäbchenprobe: Wenn ihr denkt dass er fertig ist, dann steckt ihr ein Holzstäbchen in den Boden, wenn nichts mehr dran kleben bleibt ist er fertig. Genauso gilt: wenn ihr leicht mit der Hand drauf drückt und er von selbst gleich wieder hochkommt ist er fertig. Den Backofen nicht ausschalten.

Fertigen Boden auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürtzen und das Backpapier abziehen. Auskühlen lassen.

3.Den kalt gestellten Mürbteigboden jetzt in den noch heißen Backofen schieben und ungefähr 10-12 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

4.Die TK Beeren in einem Top aufkochen und über einem Messbecher durch ein Sieb passieren bis 125 ml passierter Erdbeerensaft im Messbecher ist, diesen kalt stellen. Die im Sieb zurück gebliebenen Erdbeerreste mit 3 El Marmelade verrühren und den Bisquitboden damit bestreichen.

5.Für die Füllung Sahne steif schlagen, separat den Quark mit Mascarpone, Zitrone und Puderzucker mit einem Schneebesen verrühren, die Sahne unterrühren und die Crememasse in den Kühlschrank kalt stellen.

6.Den Mürbteigboden auf eine Tortenplatte oder den Boden eines Kuchentransporters legen und entweder mit der Marmelade oder mit etwas Creme bestreichen. 

7.Die Füllung auf den Bisquitboden streichen. Den Bisquitboden nun von der längeren Seite in 4 Streifen schneiden. Den ersten Streifen aufrollen und in die Mitte des Mürbteigbodens setzen. Leicht festdrücken. Am Ende dieser „Schnecke“ nun den zweiten Streifen ansetzen und drum herum wickeln. Mit den anderen beiden Streifen genauso verfahren bis es eine schöne runde Torte ist. Kann sein dass ihr den letzten Streifen nicht komplett braucht, dann schneidet ihr euch einfach ein Stück ab. Einen Tortenring eng drum herum machen, wenn etwas oben drüber steht könnt ihr es mit einem großen Messer abschneiden und dann mit dem Messer die überstehende Creme glatt streichen. Die Torte nun mind.1 Stunde in den Kühlschrank stellen oder am besten über Nacht.

8.Jetzt für die Creme die Gelatine einweichen. In einem Topf die Gelatine unter rühren auflösen und dann den passierten Erdbeerensaft dazugeben und glatt rühren. In eine größere Rührschüssel umfüllen und den Joghurt unterrühren, ebenfalls kalt stellen bis die Masse zu gelieren beginnt. Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse nochmal kalt stellen bis sie schön streichfähig ist.

9.Den Tortenring entfernen und die Torte komplett mit dieser Creme bestreichen. Wieder kalt stellen.

10.Sahne für die Deko steif schlagen und dann nach Wunsch die Torte dekorieren. Ich habe große Erdbeeren in Schokoguss getaucht und habe mit dem flüssigen Guss Amelie gespritzt as ich dann in die Mitte gelegt habe. Außenrum habe ich die Torte mit einer Blattülle verziert und oben nur mit dem Spritzbeutel Sahnetuffs drauf gespritzt und die Erdbeeren, den Schriftzug und ein paar Schokoplitter drauf gelegt. Da sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Hier noch ein paar Bilder und dann viel Spaß beim Nachbacken 😉 eure Betty

 [slideshow]

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close