Geocaching oder, „wie bring ich die Kinder aus dem Haus“.

Geocaching

Heute ist wieder einer dieser Sonntage an dem ich meine Kinder zu nichts motivieren kann. Weder das Freibad, die Fahrradtour oder ein Brettspiel, wurden ohne Naserümpfen angenommen.

Daher dachte ich mir dass ich für das kommende Wochenende mal etwas ganz anderes planen möchte um die Kids zu überraschen. Nach einer erfolgreichen Recherche im Internet, verpackte ich das für mich in diesem Moment noch unbekannte Wort „Geocaching“ mit einer modernen Schatzsuche. Für unsere kleinen Entdecker war das englische unbekannte Wort schon spannend genug und hatte den gleichen Neugierde-Effekt wie Star Wars, Spiderman oder Playstation… na, Ihr wisst schon.

Da gute Freunde von uns in Stuttgart wohnen und ein Treffen auch schon länger ausstand wurde kurzerhand telefoniert und relativ spontan entschlossen dass wir das nächste Wochenende gemeinsam so ein Geocaching -Event machen wollen. So richtig wusste niemand was da auf uns zukommen würde aber genau dies machte es so spannend :-)

Aus dem Netz wusste ich dass GPS-Geocaching im Prinzip eine Schatzsuche mit Hilfe eines GPS-Gerätes ist und das es in beinahe allen größeren Städten angeboten wird. Logischerweise haben wir uns für Stuttgart angemeldet :-)

Stuttgart liegt ca eine Stunde entfernt von uns, wir fuhren also morgens früh direkt zu unseren Freunden und haben unser gemeinsames Treffen erstmal mit einem leckeren Frühstück begonnen. Dieses Treffen war irgendwie anders als die anderen weil wir alle leicht aufgeregt waren vor allem unsere Jungs waren völlig außer sich. Nach einem beruhigenden Sektchen für uns Mädels ging es dann frisch gestärkt los zu unserem Treffpunkt an dem ein Guide schon auf uns wartete. Dann kam das schwierigste…….der Guide forderte uns auf 2 Teams zu bilden was zu verschiedensten Konstellationsvorschlägen bei uns führte. Letztendlich war es so dass die Kids verständlicherweise bei uns bleiben wollten und so entschieden wir, dass wir als Familie ein Team bilden und unsere Freunde das andere. Als diese Hürde genommen war gab es noch eine sehr ausführliche Einweisung für das GPS- Gerät was bei diesem Event die Hauptrolle spielt ;-).

Es ging los und die Neugierde wuchs, gepaart mit etwas GPS-Technik und dem Ziel, einen mehr oder minder großen Schatz zu finden. Meine Kinder waren „begeistert“ es zählte nur noch das Gefühl eines kleinen Abenteuers. 200 Meter geradeaus, nächste links, sie befinden sich auf nicht digitalisiertem Gebiet. Direkt am Waldrand angekommen, hielten wir Ausschau nach Details, auf welche in der Cachesbeschreibung hingewiesen wurde. An einem Feldkreuz, einem dicken, bestimmt 200-jähringen Eichenbaum angekommen, wies der Hinweis auf einen hohlen Baumstumpf hin. Dieser konnte natürlich nur durch Zufall oder mit unserem GPS entdeckt werden. Es machte wirklich Spass, uns Großen und auch den Jungs. Wir hatten bestes Wetter dafür, schöne, trockene, angenehme 26 ° und so liefen wir immer nach diesem GPS Gerät, es zeigte genau den Weg und die Entfernung zum nächsten Cache an bis hin zum Zielort.

Am Ziel angekommen trafen wir wieder auf unsere Freunde die natürlich ohne Kinder schneller von Cache zu Cache kamen, auch sie hatten ein Lächeln im Gesicht und sagten dass es ihnen großen Spaß gemacht habe vor allem in der schönen Natur. Zum Abschluss bekamen alle noch eine schöne Urkunde das fanden unsere Jungs vor allem ganz toll und hatten ein Strahlen von einem bis zum anderen Ohr.

Danach verbrachten wir noch ein paar schöne Stunden zusammen :-)

Eigentlich ist es etwas ganz Simples was aber absolut spannend ist für jedermann wie schon früher bei der Schnitzeljagd oder Schatzsuche, aber mit Technik macht es doch gleich noch mehr Spaß.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close