Lachs im Blätterteig aus dem Thermomix

Lachs im Blätterteig

Jetzt kommt ein leckeres Mittagessen, das auch Kinder sehr gerne mögen obwohl es mit Fisch ist. Aber hier ist es wohl so ähnlich wie bei den Fischstäbchen, denn der Fisch kann nicht mehr als solcher identifiziert werden und wird von leckeren süßen Sachen umhüllt. Man nehme also 200 g Lachs, 200 g geriebenen Käse (bevorzugt Edamer, schmeckt aber auch mit Mozzarella und co.) und 150 g Sahne.

Tipp: Kauft Sojasahne! Die ist zwar etwas teurer hält aber dafür länger und hat nur die Hälfte an Kalorien. Außerdem schmeckt sie nicht nach Soja 😉 und ist eine gute Möglichkeit um tierisches gegen pflanzliches Eiweiß auszutauschen. Wer möchte darf auch gerne rohe Zwiebeln noch mit in den Mixer schmeißen, dass führt allerdings zu Blähungen die noch bis zum nächsten Tag andauern können, schmeckt aber lecker. Wenn Ihr Euch die Mühe macht und die Zwiebeln vorher anbratet, wird der „Pups-Effekt“ stark reduziert. Ansonsten Zwiebeln einfach weg lassen und die Geruchsbelästigung hat sich erledigt. Jetzt dürfen noch ein paar Kräuter dazu, vorzugsweise passt hier Dill oder Schnittlauch ganz gut. Generell darf man aber an Kräutern dazu tun was einem selber schmeckt. Ich persönlich bin z.B. kein Dill-Fan und wähle lieber Schnittlauch oder Petersilie für den Lachs. Ihr könnt noch ein bisschen Pfeffer dazu tun, am besten ist hier weißer Pfeffer. Alle Zutaten kommen in den Mixer und werden zu einer schönen klebrigen Masse verquirlt, wenn es zu flüssig sein sollte könnt Ihr einfach noch mehr Käse dazu tun. Jetzt braucht man nur noch den Blätterteig in kleine Quadrate mit dem Messer einteilen und jeweils einen dicken Klecks der Lachspaste hinzufügen.

wpid-20140508_125106.jpg

Dann macht man aus den Quadraten kleine Päckchen, bepinselt sie mit Eigelb und steckt sie für circa 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen (Umluft circa 170° Grad). Fertig sind die leckeren Blätterteig-Häppchen und für die Kinder sollte man kleine Stücke schneiden, die man vor dem Servieren noch etwas auskühlen lässt. Dazu passt übrigens ein schöner grüner Salat und ich habe dieses Mal einen Feldsalat genommen, den ich mit Apfelstücken, Zwiebeln und Fetakäse-Würfeln gepimpt habe. Weil die Kids leider keinen Salat mögen, gibt es für die immerein bisschen rohes Gemüse :)

 wpid-20140508_131702.jpg   wpid-20140508_132839.jpg

Ich wünsch Euch einen guten Appetit!

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close