Mamiliebe ist…

Mamiliebeist

Bedingungslos und kennt keine Grenzen!!!!! Obwohl meine 2 Rabauken täglich die Grenzen bis aufs letzte ausreizen und mich nahezu bis kurz vor die Klapse katapultieren. Hört sich schlimm an???? Oh ja das ist es auch!!!

Als Mama fahren die Gefühle immer Achterbahn. Jeder Tag ist aufs Neue eine Herausforderung. Mit permanentem Schlafmangel (weil sämtliches in den Abendstunden erledigt werden muss, weil am Tag die Kinder zu viel fordern) startet der Tag mit der ersten Disskusion, warum es zum Frühstück keine Schokolade gibt als hätte es das jemals schon gegeben. Von unserer Essenssituation ganz zu schweigen, die habe ich hier schon mal kurz beschrieben. Danach findet das Kinder in den Kindergarten richten mit 1000 Fragen und 999 Ermahnungen statt, so dass man als Mami nachher ein schlechtes Gewissen hat und sich selbst reflektiert und denkt, warum es denn nicht ohne Ermahnen geht. Ganz ehrlich, das wollte ich nie aber ich bekomms nicht hin. Ich bin Heilerziehungspflegerin und habe mit extrem verhaltensauffälligen, aggressiven, erwachsenen Männern mit einer geistigen Behinderung gearbeitet und keiner davon hat mich annähernd so an meine Grenzen gebracht wie diese 2 kleinen Krümelmonster. Es ist furchtbar, furchtbar, furchtbar und furchtbar und dann kommt wieder so ein toller Moment, der einem direkt ins Herz geht und man genau weiß wofür man die ganze Strapazen auf sich nimmt.

Kennt ihr die Momente, bei denen man denkt wenn man jetzt nicht sofort Alkohol oder Schokolade zu sich nimmt, dann gibt man keine Garantie was gleich passieren wird. Erst vor 2 Tagen war es wieder soweit. Mein „großer“ Sohn Marco (5) hat dem „kleinen“ Luis(4) Sekundenkleber an den Mund geschmiert, der hat natürlich gleich die Finger dran gemacht und wer selbst schon mal Sekundenkleber an den Fingern hatte, weiß wie das ist. Ich kann´s euch sagen, nach einer 1 stündigen Olivenöl- mit- Spülmittelwasser- kur sind die Verkrustungen am Mund halbwegs weggegangen. Am Kinn und an den Fingern sind sie immernoch da. Sein Glück war, dass er sofort zu heulen begonnen hat und dadurch der Mund offen war, sonst wären die Lippen zusammen geklebt.

Gestern Abend als wir DSDS geschaut haben, wollte Marco um 22.30Uhr auf die Toilette, kam ins Wohnzimmer, stand vor den Fernseher hin und hat die Hose runtergezogen….schlimmeres konnte zum Glück verhindert werden.

Das schöne am Mamisein ist doch, dass es einem sicherlich nicht langweilig wird.Langeweile ist glaube ich wirklich nicht schön auch wenn ich mich ehrlich gesagt gar nicht mehr erinnern kann wie das war. Sein eigenes Kind kann einen aufregen dass man es schon nicht mehr aushält, man könnte es sprichwörtlich an die Wand klatschen (was man natürlich nie machen würde) aber wehe es sagt jemand etwas gegen dein Kind, dann zerbricht dir das beinahe das Herz. Der Beschützerinstinkt ist immer aktiviert.

Papisein das ist nicht schwer, Mamisein dagegen sehr :-)

Die Testerin hat sich da wirklich ein Tolles Thema für eine Blogparade ausgesucht, denn als Mama fällt einem sicher etwas ein. Schaut mal bei ihr vorbei und wenn ihr auch einen Blog besitzt und euch bei diesem Thema angesprochen fühlt, dann könnt ihr hier mitmachen klick.

Hier die üblichen Verdächtigen:

Schönen Sonntag noch eure Betty

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

2 Responses to “Mamiliebe ist…”

  1. Stephanie sagt:

    Hallo Betty,
    das stiiiimmt, was du da schreibst. Wenn man keine Mutter ist, kann man sich gar nicht vorstellen, dass schon die Kleinsten einen manchmal den letzten Nerv kosten. Mama ist halt auch nicht perfekt und auch Kinder haben mal einen schlechten Tag. Es ist nunmal utopisch, sich rund um die Uhr um die Kinder kümmern zu wollen. Irgendwann ist irgendwer immer schlecht drauf, und dann streitet man sich auch mal. Kommt Gott sei Dank selten vor… Meist stehe ich dann 5 Minuten später bei meiner Tochter und entschuldige mich, dass ich böse war. Aber wie soll man einer 2-Jährien begreiflich machen, dass sie nicht alleine die Treppe laufen darf? Wie reagieren, wenn sie es trotzdem jeden Tag mehrfach tut?
    Die Situation mit dem Sekundenkleber ist heftig. Da hätte ich erst mal googlen müssen, was man machen kann. … Es wird eben nie langweilig, da hast du völlig Recht!

  2. […] gewährt ihren Kids Freiraum. Aber Kira muss dem Freiheitsdrang ihres Sohnes Grenzen setzen. Auch Bettinas Söhne testen gerade ihre Grenzen aus. Mit Sekundenkleber. Sophie kämpft hingegen mit Fillys – […]

Leave a Reply

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close