Tausche Schrottkarre gegen Neuwagen

wpid-20140618_153116.jpg

Meine Jungs gehen nicht gerade schonend mit meiner Familienkutsche um. Während das Auto von meinem Mann weitestgehend verschont bleibt, da die Kindersitze dort nur in Notfällen eingebaut werden. Mein Auto muss ich dagegen häufiger von Krümmeln, Müll und diversen Kinderspielsachen reinigen. Manchmal möchte ich das Auto am liebsten gegen ein neues eintauschen, aber wenn ich ehrlich bin, dann wird es wohl nach den ganzen Kratzern, kleinen Schrammen und der teilweise kaputten Inneneinrichtung ziemlich an Wert verloren haben. Manchmal denke ich es ist besser es zu Ende zu fahren und aus der Karre noch das Letzte heraus zu holen. Als ich es vor Kurzem wegen einer kaputten Lampe in die Werkstatt gebracht habe, meinte der Chef des angeschlossenen Autohauses, ich solle es doch in Zahlung bei ihnen geben und mir ein nigelnagelneues Auto für eine geringe monatliche Rate leasen.

Ein neues Auto – wie verführerisch!

Ich muss zugeben dass mich dieser Satz sehr verlockt hat :) Das alte demolierte Auto einfach stehen lassen und ein schönes brandneues Auto einfach mitnehmen, das war doch mein heimlicher Traum. Vermutlich hat mir das der erfahrene Verkäufer an er Nasenspitze angesehen und seine Chance gewittert. Natürlich habe ich mich auf nichts verbindliches eingelassen und gemeint, dass ich es mir mal durch den Kopf gehen lasse. Zu Hause habe ich dann einige Tage später auf http://www.leasingtime.de/ geschaut, wie hoch eine monatliche Rate für meine diversen Traumautos wirklich sind. Zuerst habe ich natürlich nach unserer Familienkutsche gesucht, einem klassischen Opel Zafira und den gibt es tatsächlich schon für schlappe 250.- € im Monat zu leasen. In meinen Augen wirklich ein Schnäppchen, zumal der Anbieter – ein Autohändler – keine Anzahlung verlangt. Der Vertrag würde 24 Monate Laufen und im Jahr dürfte ich 10.000 km fahren. Das würde mir auch komplett reichen, denn ich pendle zwischen zu Hause, dem Kindergarten und der Schule so wie ein paar Freunden und Hobbys täglich hin und hier.

Was ist besser – leasen oder kaufen?

Diese Frage stelle ich mir seit dem Besuch auf der Leasing Homepage immer wieder. Dort gibt es nämlich eine Schnäppchen-Kategorie und hier haben es mir vor allem die schönen Audi’s angetan. Einen Audi A3 bekommt man dort schon für 199.- € monatlich und auch wenn ich dort nicht unseren Wocheneinkauf hinein bekommen, darf man (bzw. Frau) noch ein bisschen träumen. Meine Freundin least jetzt schon zum zweiten Mal ein Auto und auch ihr Mann hat einen geleasten Familienvan. Die beiden schwören da drauf und ich bin wirklich stark am überlegen, ob ich den Restwert des Autos noch für eine Anzahlung für ein Leasingauto nutzen soll? Was haltet Ihr vom leasen oder habt Ihr vielleicht schon Erfahrungen damit?

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close